Achtung! Das Veranstaltungshotel befindet sich in der Umweltzone!

Joachim Voss's picture

Hallo liebe Teilnehmer vom Frühjahrtreffen

was gibt es für Parkplätze die zum Treffen fahren mit dem Oldtimer ohne H Kennzeichen.

oder muß man das Fahrzeug außerhalb der Umweltzone parken.

 

mfg.

Joachim

Galeriebilder: 

Keine vorhanden.

Comments

Tilmann Karl's picture

Hallo Joachim,

 

ich fahre nur in Umweltzonen ohne H. Das interessierte da niemanden. 
Ich bin auch schon mit einem Euro 3 Diesel in Stuttgart gewesen und auch dort parke ich öffentlich am Strassenrand.
Eine Strafe oder Verwarnung habe ich noch nie bekommen. 
Soweit ich weiß, ist am Hotel eine eigene Tiefgarage. Da kann man bedenkenlos parken. 
 

 

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Joachim Voss's picture

Tilmann Karl wrote:

Hallo Joachim,

 

ich fahre nur in Umweltzonen ohne H. Das interessierte da niemanden. 
Ich bin auch schon mit einem Euro 3 Diesel in Stuttgart gewesen und auch dort parke ich öffentlich am Strassenrand.
Eine Strafe oder Verwarnung habe ich noch nie bekommen. 
Soweit ich weiß, ist am Hotel eine eigene Tiefgarage. Da kann man bedenkenlos parken. 
 

 

Hallo Tilmann

aber da muß ich ja erstmal hinkommen (Tiefgarage) durch die Umweltzone

 

Gruß

Joachim

 

                                          

Tilmann Karl's picture

Hallo Joachim,

 

ich sehe im Moment folgende Möglichkeiten:

 

- einfach rein fahren 

- außerhalb parken und bei anderen mitfahren 

- h Kennzeichen machen

- mit einem anderen Auto fahren

- die Ausnahmeregelung beantragen

 

Einfach die Umweltzonen bei der Organisation zu meiden wird schwierig sein. 
Es ist schon schwer genug ein solches Hotel zu finden und jedes Mal eine andere Region Deutschlands zu wählen. 
 

 

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

BW1980's picture

Hallo, habe bei meiem pkw neue Frontscheibe bekommen. gruene Plakette wurde nicht neu eingeklebt. einmal nach hannover eingefahren und dort geparkt.....80 euro.

 

habe dann einspruch eingelegt weil in werkstatt nicht eingeklebt. .....verfahren wurde eingestellt.

 

würde mit äusserungen wie ,,das interessiert niemanden,, sehr vorsichtig sein. 

 

gruss Holger

Tilmann Karl's picture

Hallo,

 

das muss jeder selber wissen, wie er es handhabt. Ich schildere lediglich meine Erfahrung. 
Und in Stuttgart wird vielleicht sogar noch mehr kontrolliert? 

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Imploder's picture

Der RO stinkt halt schon merklich...ich fahre auch regelmäßig nach Halle mit dem Euro 3 Diesel, bisher bekam ich keine Probleme. Der stinkt aber auch nicht anders als der Euro3-D4 Nachfolger, der ohne DPF die früne Plakette erhielt.

Das hängt wohl sehr von der Kommune ab, ob überhaupt Personal für solche Kontrollen vorhanden ist. In Halle eher weniger, die haben ganz andere Probleme...

Im Prinzip hat man durch die Steuerersparnis beim RO ohne "H" einen "Freischuss" pro Jahr. Das kann jetzt jeder selber einschätzen, ob es ihm / ihr das wert ist.
 

AMEN's picture

"Das interessiert keinen"...kann ich nicht bestätigen: Letztes Jahr 2x in Umweltzone geparkt, beide male deftige Busse, einmal Berlin, einmal Stuttgart. Ob Oldtimer oder Neuwagen, sie sind drauf getrimmt!

Genau wie die grüne Plakette nur Geldschneiderei ist, genauso betrachtet man die Kontrolle als beste Einnahmequelle, da ist ja schliesslich noch mehr rauszuholen als bei normalem Parkvergehen.

Kann man bei der Organisation Hotels direkt in Umweltzonen ausschliessen?  Zugegeben, das schränkt ein...

 

 

Preußen lebt!

Sascha Scheben's picture

Hallo in die emotionale Runde!

Ich denke unser Eventmanager und das "Vor-Ort-Team" werden sich der Sache annehmen und rechtzeitig vor dem Frühjahrstreffen Mitteilung geben.

 

Um schon vorab eine gewisse Beruhigung in die Diskussion zu bringen, seitens der Landeshauptstadt Mainz gibt es Ausnahmegenehmigungen für bestimmte Fahrten die sämtlich auf unsere Ro80 zutreffen. Wörtlich heisst es dort:

 

>>> Fahrten mit Fahrzeugen, die ab Erstzulassung mindestens 27 volle Jahre alt sind und bei denen durch ein formloses Gutachten eines Kfz-Sachverständigen nachgewiesen wird, dass sie sich in einem Erhaltungszustand befinden, der zum heutigen Zeitpunkt eine Anerkennung als Oldtimer und Führung eines H-Kennzeichens ermöglichen würde, wenn die 30-Jahre-Frist bereits überschritten wäre. <<<

 

https://www.mainz.de/leben-und-arbeit/umwelt/bestimmte-fahrten.php

 

Ein formloses Gutachten hört sich zwar hochtrabend an, ich denke allerdings, daß dies recht unbürokratisch zu regeln ist und nicht jedes Fahrzeug ein solches nachweisen muss. Zudem haben wir ja etliche Gutachter in unseren Reihen.

 

Bis zur "offiziellen" Klärung bitte ich Euch darum abzuwarten!

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor!

Heiko Rossnagel's picture

Gute Sache! Hab allerdings keine Möglichkeit auf der Seite gefunden wo man die Ausnahmegenehmigung beantragen kann. Vielleicht könnte man ja die komplette Veranstaltung von uns ausnahmegenehmigen lassen!?

Joachim Voss's picture

 

Hallo Heiko

vielleicht kann Andreas oder Steffen ja mal nachftragen ob man für die komplette

Veranstaltung eine Ausnahmegenemigung bekommt.

 

Gruß

Joachim

 

                                          

Dirk Slembeck's picture

Hallo in die Runde!

 

Ich denke, dass man es nicht vergleichen kann, ob man mit einem alten Allerwelts-Diesel oder -Benziner in der Umweltzone unterwegs ist, bei dem der Oldtimerstatus nicht für Jeden erkennbar ist, oder ob man mit dem Ro unterwegs ist.

 

Meine(!) Erfahrungen dazu sind:

Ich habe einige Zeit in Esslingen (BW) gearbeitet und dort auch mal ein Wochenend-Treffen für unsere Stammtische organisiert.

Zu der Zeit war es in BW möglich (gestattet) mit einem H-Gutachten an Bord, also ohne H-Kennzeichen, in die Umweltzonen zu fahren. Seitdem habe ich solch ein Gutachten immer an Bord.

Heutzutage bin ich viel in Umweltzonen NRWs unterwegs und halte es mit dem Gutachten wie damals; wenn ich in einer Umweltzone parke, lege ich das Gutachten gut sichtbar auf das Armaturenbrett. Bis heute habe ich kein Problem damit bekommen.

In Düsseldorf bin ich bereits mehrfach vom "Gesetz" angehalten oder angesprochen worden und habe damit gerechnet mit einem Ticket belohnt zu werden. Aber mir wurde jedesmal nur lächelnd bestätigt, dass das "Auge des Gesetzes" (jung und alt) sich nur das schöne Fahrzeug ansehen wollten ;o) Natürlich musste ich erklären, warum mein Ro kein H-Kennzeichen trägt und traf jedes mal auf Verständnis. Vielleicht hatte ich bislang aber auch einfach nur Glück?

Letztendlich sehe ich es ganz entspannt und lass' es auf mich zukommen ... jede*r wie er/sie es für richtig hält.

 

Aber noch einmal eine allgemeine Frage: gilt die Legitimation mit einer Plakette oder dem H-Kennzeichen eigentlich nicht nur für den "ruhenden Verkehr"?

 

In diesem Sinne: weiterwankeln - mit oder ohne H-Kennzeichen!

 

____________________________________________________________________________________________

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.(J.W.v.Goethe)

Mein Tip:
Bei Ausfahrten Umweltzonen meiden und gut!

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!