Ein- und auskupplen geht ganz langzam

rversteegh's picture

Guten Tag zusammen,

 

ich möchte mich erst mal vorstellen, ich bin Robert Versteegh aus die Niederlande, und ein neuer Ro80 besitzer und Mitglied der Ro80-club, das Auto ist ein 75-er, Farbe: coralle und in guten Zustand. Jetzt gibt es nur ein Problem, wenn ich das Auto vor zwei Wochen her bekam hat die Kupplung wirklich rauh funktioniert, aber in der Zeit ist es besser geworden, bis jetzt. Die Gänge werden beim anfassen der Schalthebel fast nicht mehr freigegeben, und wenn ich den ersten/zweiten oder dritten Gang eingelegt habe, dauert es wirklich Lange bis alles richtig eingekuppelt ist. Hat jemand ein Idee was das Problem sein kann?

Ich hoffe Sie können mich Helfen,

 

mit freundlichen Grüsse,

 

Robert Versteegh

Pieter Jakobs's picture

Hallo Robert,

 

Da kommt zuerst das Kupplungsventil in Frage, hast du schon male die Einstellschraube ausprobiert mit der man die Aus- und Einrückgeschwindigkeit einstellen kann? Sind alle Vakuumschläuche dicht?

 

Gruß, Pieter

rversteegh's picture

Hallo Pieter,

 

herzlichen Dank für deine Tipp. Ja, die Einstellschraube hatte ich erst mal eine halbe Gewinde rechts gedreht, weil die Kupplung ganz Rau reinkam. Dann ist die Geschwindigkeit abgenommen aber jetzt kommt die Kupplung gar nicht mehr Frei. Wenn den Schalthubel betätigt wird sieht man das die Kupplung nur für die Hälfte eingezogen wird, aber die Gänge reinlegen geht dann gar nocht nicht. warscheinlich ein Vakuumproblem, denn?

 

Vielen dank,

 

Grüsse, Robert

Matthias's picture

rversteegh wrote:

Hallo Pieter,

 

herzlichen Dank für deine Tipp. Ja, die Einstellschraube hatte ich erst mal eine halbe Gewinde rechts gedreht, weil die Kupplung ganz Rau reinkam. Dann ist die Geschwindigkeit abgenommen aber jetzt kommt die Kupplung gar nicht mehr Frei. Wenn den Schalthubel betätigt wird sieht man das die Kupplung nur für die Hälfte eingezogen wird, aber die Gänge reinlegen geht dann gar nocht nicht. warscheinlich ein Vakuumproblem, denn?

 

Vielen dank,

 

Grüsse, Robert

 

Hallo Robert,

 

wenn ein Schaltproblem besteht, könnten folgende Bauteile fehlerhaft sein und sollten überprüft und ggf. ersetzt werden:

- das Steuerventil, an dem Du ja schon die Einstellung verändert hast,

- der Servomotor (die große "Unterdruckdose", die den Kupplungshebel anzieht),

- sämtliche Unterdruckschläuche,

- die Vakuumpumpe,

- evtl. der Vakuumbehälter (aber unwahrscheinlich).

 

Gruß

Matthias

 

 

 

rversteegh's picture

Guten Tag zusammen

herzlichen Dank für Ihre Tipps. Das Problem ist am Freitag behoben worden, das (neue) Membran der Vakuumpumpe war gerissen. Zugleich hab ich Freitag innerhalb 40 Kilometer zwei liter Öl verbraucht weil das

direkt vom Motor angesaugt wurde. Aber jetzt geht's wieder wie es gehört.

 

Mit freundlichen Grüsse,

 

Robert

Gerhard's picture

Hallo Freunde,

auch wenn das o.g.Problem gelöst ist: Ich möchte Eure Aufmerksamkeit auf die Madenschraube mit Kontermutter unten am Steuerventil lenken. Bei meinem Ro war die eindeutig Ursache für schlechtes Kuppeln. 1/2 Umdrehung reindrehen wirkt Wunder. Jetzt geht sogar der Rückwärtsgang ohne Umweg rein.

Habe mit übrigens ein kleines Spezialwerkzeug ( Ringschlüssel mit innenliegendem kleinen Schraubenzieher gebaut ).

Gerhard

Ralf's picture
Pieter Jakobs's picture

Hallo Gerhard,

 

Ein super Tipp. Auch ich mußte das Ventil so einstellen daß es eher ruckartig einkuppelte, damit es unter allen Umständen schnell genug war. (Bei heißem Motor war dann immer eine Verzögerung da).

Habe die Schraube 1/2 Umdrehung reingedreht und jetzt funktioniert es wirklich prima! Leide habe ich nicht das Spezialwerkzeug  und habe deshalb das Ventil komplett ausgebaut.

 

Vielen Dank,

Gruß, Pieter