74er RO80 mit Auspuff ohne Reaktor?

Imploder's picture
in

Mein 1974er RO80-Neuerwerb mit FG-NR 08410017xx  hat offensichtlich keinen Abgasreaktor, aber eine Einrohr-Auspuffanlage. Die zwei Krümmer werden kurz nach den Trochoiden zu einem Rohr zusammengeführt, dann kommt ein Flansch und dann ein langes Rohr, in etwa unter der Rückbank befindet sich längs ein ca. 30 cm langer Edelstahltopf und am Heck die zwei (originalen?) Endtöpfe.

 

Der Edelstahltopf schaut mir nachgerüstet aus.

 

Kann es sein, dass diesem Wagen ein ungeregelter KAT anstelle des Reaktors verpasst wurde?

ingbw's picture

Der Wagen hat auch keine Luftpumpe, daher ist der Reaktor überflüssig. Da hast Du so eine Art Hosenrohr als Ersatz für den Reaktor drin. Das lange Rohr hat den Vorschalldämpfer. Es gibt Auspuffteile in Edelstahl, die 1:1 das Original ersetzen (z.B. von Geurt van Burken). Die Originalanlagen kannst Du im Ersatzteilkatalog sehen.

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Imploder's picture

Danke für die Info. Keine Ahnung, von wem Der Auspuff stammt, ich habe eigentlich wegen der Abgaswerte gefragt, ohne Reaktor sind die doch schlechter und die ABE erlischt dann auch. Mir ist allerdings klar, dass kein TÜV-Prüfer den Unterschied bemerken wird, solange der CO-Gehalt unter dem Maximalwert bleibt. Das könnte halt beim Wankel ein Problem werden, oder sehe ich das falsch?

Guido's picture

Der CO-Wert ist ohne Reaktor bei meiner 2-Rohr-Anlage ohne Luftpumpe unter 1,0 V% !

 

 

Es muß nicht alles original sein !

Imploder's picture

Aber mit  KKM 871, nehme ich an...

Guido's picture

Nein, nein - das ist mein 612er-Motor-Auto !   Allerdings fahre ich eine AKI-Zündung mit Lichtschranken-Verteiler. Die Zündung arbeitet mit Doppelfunken ! und hat dadurch eine bessere Verbrennung.

 

 

Es muß nicht alles original sein !