Getriebe heult unter Last

Bild von malachit

Mein Getriebe heult sehr laut unter Last, d.h. wenn der Motor ziehe muss. In der 3. Fahrstufe beginne die Heultöne so bei 70 km/h. Sie bleben auch im oberen Geschwindigkeitsbereich,  werden dann aber auch von anderen Fahrgeräuschen überlagert.

Nimt man Gas weg ist alles ruhig.

Hat jemand Infos dazu, was repariert werden muss?? Differenzial oder 4-Punkt Lager oder anderes Lager???

 

Bin für jeden Hiweis dankbar

Bild von thai-tiger

Hallo, egal ob ein Lager oder 2 Lager defekt ist, man tauscht bei einer Reparatur alle Lager aus. Sonst baust Du etwas später das Getriebe wieder auseinander.

Gruß, Micha

________

 

Bild von Pieter Jakobs

Das ist nicht unbedingt nötig... Man kann die Lager einzeln beurteilen :-)

Bild von thai-tiger

Und das nächste Lager ist 1 Jahr später oder früher defekt (muss nicht) und Du baust das Getriebe wieder raus.

 

Ich mach lieber alle Lager neu und dann hab ich mehrere Jahre Ruhe.

Gruß, Micha

________

 

Moin, ich hatte damals auch ein defektes 4Punktlager. Habe dann ein Getriebe ohne Differential geschenkt bekommen. Das alte Differential hätte aber noch eingestellt werden müssen.Das hat auch etwas gesungen. Ein Getriebe Molykotezusatz hat es dann leiser gemacht.Grüsse

Ro80 und Suzuki RE5 in Braunschweig

Bild von malachit

So einen Zusatzmittel habe ich auch schon reingekippt, hat aber keine Wirkung gezeigt.

Ich schließe daraus dass die Geräusche auch vom Differenzial komen können und nicht unbedingt vom 4-Punkt -Lager ???

 

 

 

Mahlzeit aus Hamborch!

 

Achsantrieb und Schaltgetriebe haben eine gemeinsame Ölfüllung. Hast Du nur einen Zusatz reingeschüttet oder einen Ölwechsel gemacht?

 

Falls nicht mach das mal und nehme zum Einfüllen die Öffnung für den Tachoantrieb. Wenn Du die eigentlich dafür vorgesehene Einfüllöffnung unten seitlich am Schaltgetriebe benutzt kannst Du nur ca. 1,6 Liter einfüllen, vorgeschrieben sind aber 2 Liter und das ist schon knapp.

 

Ich fülle immer 2,5 Liter durch den Tachoantrieb ein. Allein das bringt oft schon eine Geräuschverminderung mit sich weil die oberen Lager dann mit mehr Spritzöl versorgt werden. Welchen Zusatz nimmst du denn, bedenke das die Synchronringe eine gewisse Reibung brauchen um zu funzen, Reibungsverminderer sind da ganz klar kontraproduktiv.

 

Gruß

 

Arne

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von malachit

Sorry, Arne, aber über den Tachoantrieb kann ich kein Öl einfüllen. Da schaut nur der Vierkant Mitnehmer für die Tachowelle raus.

Ich habe schon mal Öl über die Getriebeentlüftung nachgefüllt. Das dauert aber sehr lange, weil der Durchfluss Spalt sehr klein ist.

 

Ich werde wohl das Getriebe rausbauen und zerlegen müssen.

Die Geräusche sind auch im 2. Gang hörbar allerdings icht ganz so laut. Genau bei 72 km/h beginnt es und ist da am lautesten.

Bild von Guido

Man kann mit einer 19mmm-Langnuß oder ein em Steckschlüssel den Tachoantrieb leicht rausschrauben. Dann ist das Einfüllen ganz einfach. Etwas Aufmerksamkeit beim Zusammenbau ist nötig, damit man den 2-Kant richtig einrasten läßt. Alles ist aber echt easy!

 

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von malachit

Danke Guido

 

ich bin leider noch nicht dazu gekommen. Werde diesen Tipp aber anwenden

Bild von Matthias vom Bodensee

Die heulenden Geräusche kommen nicht unbedingt vom 4-Punkt-Lager. Die Geräusche können ebenso von der Klingelnberg-Verzahnung kommen, sprich die beiden Antriebsräder Triebling und Tellerrad. Sieht man sich den Triebling nämlich etwas genauer an, so wird man oft feststellen, dass dieser an den Zahnflanken gerne Stellen aufweist, wo Vertiefungen zu sehen sind. Im Fachjargon auch Pitting genannt. Man kan versuchen durch eine Korrektureinstellung dafür zu sorgen, dass die Verzahnung nachher unter Last nicht mehr an der exakt gleichen Stelle trägt und somit die Geräusche weniger werden können. In jedem Fall würde ich dann aber gleich alle Getriebelager neu machen auch die der Gelenkwellenflansche. Mit Additiven habe ich auch schon erfolgreich gearbeitet.  Man muss sich jedoch stets einem bewusst sein: Additive können nur den Verschleiß und Geräusche mindern und nicht rückgängig machen!!

 

schöne Grüße

Matthias

Damals gab es so eine Art Fliessfettzusatz, um das Öl langkettiger zu machen. Das dämpfte gut.Grüsse

Ro80 und Suzuki RE5 in Braunschweig

Bild von thai-tiger

Nun, mein Getriebe heult auch, ich war erst nicht so sicher. Nachdem Theo Drießen meinen Ro Probe gefahren hat, bin ich nun sicher und das Getriebe muss überholt werden.

 

Ich werde erst ein anderes Getriebe kaufen, diese in Ruhe und ohne Stress überholen und dann einbauen. So steht mein Ro nicht allzulange ohne Getriebe rum.

Gruß, Micha

________