Lagerflansch für Endtopfaufhängung gesucht

Bild von Philipp

Hallo,

ich suche für meinen 1970er Ro80 den Lagerflansch, der am Kofferraumboden angeschraubt ist und den Endtopf trägt (Nr. 612 20 012 01 000). Gibt´s nicht im Clublager. Hat jemand so etwas evtl. gebraucht zu verkaufen? Bei meinem Ro80 hat sich da mal jemand eine ganz andere Lösung ausgedacht, die mich nicht zufriedenstellt... Und ich will wieder umrüsten auf die ursprüngliche, originale Aufhängung.

Vielen Dank vorab!

Kontakt: 

Bild von Philipp
Philipp Mechau 
(Details einer Visitenkarte sehen nur angemeldete Benutzer!)

Kommentare

Bild von Andreas Meyer

Hallo Philipp,

 

meinst du den "ganz hinteren Auspuffendrohrhalter"? Der ist von Herbst 69 bis Herbst 70 ab Werk gar nicht verbaut worden. Man dachte, den könnte man einsparen. Ab Modelljahr 71 hat man ihn dann doch wieder verbaut.

 

Viele Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Philipp

Hallo Andreas,

ja, den meine ich. Bei mir ist momentan das Endrohr an einem "Gummiband" aufgehängt. Das finde ich nicht so toll und würde gern auf die vorher und nachher verbaute Variante umbauen. Das Gummilager und den Gewindestab habe ich aus dem Clublager schon, fehlt eben nur noch dieser Lagerflansch.

Vielleicht kann man da auch was entsprechendes anfertigen..

Mal sehen.

Gruß

Philipp

Bild von Christian von Klösterlein

 

Gibt es den nicht als Nachfertigung von Geurt van Burken?

 

 Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

Bild von Christoph

Hallo Christian, Hallo Zusammen,

 

ja, Geurt hat so einen Halter im Angebot, jedoch in einer voluminöseren und stabileren Version.

Er nimmt einen handelsüblichen Gummipuffer, Durchmesser etwa 6-7cm, und durchbohrt ihn entsprechend des Haltebügels am Endschalldämpfer. Geurts Überlegung, soweit ich das verstanden habe, zielt darauf ab, daß dadurch größere statische Kräfte aufgenommen werden können. Ich hatte anläßlich der Umrüstung auf seine Edelstahlabgasanlage den verstärkten Puffer montiert, habe aber erleben müssen, daß dessen Haltbarkeit auch zu einem Problem werden kann: wenn nämlich die "eigentlichen" Haltegummis rechts und links der beiden Enddämpfer allzusehr durchhängen, oder gar reißen, nimmt der stabile Puffer eventuell mehr Kraft auf, als der Haltebügel des Endrohrs übertragen kann  . . . also verbiegt der, oder reißt ab, wenn er - bei einer "gewöhnlichen" Stahlanlage - allzusehr korrodiert ist.

 

 

Meine Meinung mittlerweile: Der Gummi für den Haltebügel hat praktisch keine "statisch" große Bedeutung, er dient nur dazu, daß die Anlage nicht allzusehr hin- und herschwingen kann. Das Gewicht der beiden Endtöpfe sollte praktisch ausschließlich von den zwei seitlichen Aufhängungen aufgenommen werden. 

 

Ich habe mittlerweile mit den [blaugefärbten] Hochleistungsgummis aus dem Rennbetrieb Halterungen gefunden, die schon mehr als zwei Jahre ohne nennenswerte Längung funktionieren, und seitdem hält auch der serienmäßige "Pömpel" einwandfrei.

 

Ich könnte mir vorstellen, daß  Auto Einsiedel, Danny Marquardt - in der Liste der Spezialisten - noch Originalbefestigungen anbieten kann.

 

Gruß, Christoph

"Eine Unterscheidung von Perzeption und Illusion ist sinnlos." Humberto Maturana

Bild von Andreas Meyer

Hallo Philipp,

 

ich kann dir auch einen Originalhalter schicken... Das ist nicht das Problem...

Aber an den 70er gehört das Teil normal nicht dran.

 

Viele Grüße

Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Philipp

Hallo Andreas,

ich hatte deine neuste Antwort noch gar nicht gelesen...

Wenn Du mir einen schicken könntest, wäre das sehr nett. Sag mir einfach, was Du dafür haben willst.

Wegen der Originalität: die jetzige Lösung befriedigt optisch sicher weniger...

Vielen Dank vorab und Gruß

Philipp

 

 

Hallo Philipp, hat Andreas das Teil schon geschickt? Wemnn nicht gibt es eins bei E Bay.  E Bay Kleinanzeigen,  Ro 80

aufgegeben 18.10.2016  in 5932 Wadersloh,  Tel. 0160  91009181

 

MfG. Ktm

Bild von Philipp

Ja, hat er schon geschickt. Liegt jetzt bei mir zuhause und wartet auf den Einbau.

Vielen Dank und Gruß

 

Philipp

Bild von rekord

wie sieht das eigentlich im detail aus? und braucht man so etwas wirklich oder ist es was Christoph sagt (begrenzung hin- und herschwingen).

MfG

ab

Bild von Christian von Klösterlein

 

Alex (Rekord),

es ist schon so wie Christoph schrieb:

Der Gummipöppel soll nur die Schwingungen des Endrohres aufnehmen. Das Gewicht vom Haupt- und Nachschalldämpfer soll von den am Hauptschalldämpfer angebrachten Halterungen aufgenommen werden.

Da das Ende des Endrohres aber ca.1m von diesen Aufhängungen entfernt ist kann es hier zu ganz schönen Ausschlägen kommen.

Ich hab mal fotografiert wie's unter meinem Ro aussieht.

 

Zu den Details:

 

1 ist der Pöppel, hier die Originalversion in einem Flansch mit rundem Kragen, der mit zwei Schrauben* (hier eine sichtbar) an den Kofferraumboden geschraubt ist.
* es können auch Stehbolzen sein

2 ist der Führungsstift des Endrohres, hier im kalten Zustand praktisch ganz zurückhgezogen; daß die Auspuffanlage sich im warmen Zustand ganz schön ausdehnt, sieht man an dem blanken Stück des Stiftes

 

Der originale Pöppel in seiner Halterung hier nochmal an einem Schlachtwagen fotografiert:

 

nochmal im Detail:

 

Alles klar?

 

 Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

Bild von rekord

Hallo Christian,

 

Danke. Ja, alles klar. oder.... nein. Nicht ganz. Mein Endrohr hat kein Führungsstift sondern ein Bügel wo hindurch etwas eingeführt werden kann. Gleich wie diese hier (leider nicht mein Endrohr).

Ach, sehe es jetzt. Ich habe ein Doppelrohr. Das bedeutet also das das Auspuffendrohrhalter ein bisschen anders sein sollte.

MfG

ab

Bild von ingbw

siehe Ersatzteilkatalog Gruppe 20 Tafel 25.

http://www.ro80club.org/sites/default/files/_clubsvc/parts/catalog/ro17-...

Bei der Zweirohranlage wird wohl ein Gewindebolzen durch den Gummistopfen geschoben und mit 2 Muttern befestigt. An dem Bolzen wird der Bügel des Endtopfes scheinbar "aufgehängt".

 

Gruß Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Christian von Klösterlein

 

Hier nochmal das betreffende Teil aus Tafel 25, vergrößert und etwas nachgezeichnet:

 

 

Ich  sehe das auch wie Joachim: die Gewindestange 39 wird bei der Zweirohranlage durch den Gummistopfen 36 geschoben und festgeschraubt, und die Lasche des Endrohres gleitet hierauf.

Bei der Einrohranlage hat man's dann anders gemacht: der Finger, der ans Endrohr geschweißt ist, gleitet in dem Gummistopfen. Davon habe ich in meinem Ersatzteilkatalog No.113 auch keine Abbildung gefunden ,genau wie Joachim.

 

 

 Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

Bild von ingbw

Christian von Klösterlein schrieb:

 

 

Zu den Details:

 

sieht bei meinem 76er mit Einrohranlage auch so aus. Seltsamerweise findet sich im Ersatzteilkatalog keine Abbildung mit dem Gummihalter (1) und dem Bügel (2) auf dem Endrohr bei der Einrohranlage.

 

Gruß Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)