Vergaser

in

Hallo zusamen,

Gestern,nach eine kurze Fahrt stellte der Motor ab,zum gluck hate ich Zeit in die Garage zu kommen.

Nach Haube auf machen, habe ich gemerkt das Benzin aus dem entluftungsrohr vom Vergaser (32 DDITS) heraus lauft.

(Das kleine rohrchen oberalb von der Benzin Leitung)  Was hat sich da verstellt ? Es hat bis jetz alles gut funktioniert . Kommt das von der innere dichtung die vielleicht alt ist.

Danke fur die Antworten und verzeihung fur das nicht so gutes Deustche Schrache,den, obwohl ich Elsasser bin, habe trotzdem nicht die laufende Praktik.

Gute Rotierungen an Alle.

André Seipel

Bild von Matthias vom Bodensee

Bonsoir André,

 

das Röhrchen oberhalb der Benzinleitung beim DDITS-Vergaser ist die Schwimmerkammerbelüftung. Wenn dort Benzin austritt, dann hast Du statt einem Schwimmer einen Taucher im Vergaser. Ich würde das Vergaseroberteil zunächst ausbauen, den Schwimmer ausbauen und dann in eine Schüssel mit Benzin legen. Geht der unter, weißt Du schon bescheid! Sehr wahrscheinlich sogar liegt es nur am Schwimmer.

 

Nicht mit Wasser probieren, da kann es sein, dass der u.U. weiter schwimmt.

 

Entweder Du baust einen anderen Schwimmer aus einem Ersatzteilspender ein, oder aber Du versuchst den Schwimmer wieder dicht zu bekommen, was aber nicht so leicht sein dürfte da Kleber o.ä. benzinfest sein müsste.

 

schöne Grüße vom Bodensee ins Elsaß

Matthias

Bild von Andreas Meyer

Hallo,

kann auch am Schwimmernadelventil liegen...

Viele Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Hallo,

Ich habe gerade der Schwimmer getestet in der  Schussel und der ist dicht ;ich muss ihn belasten sonst komt er herauf: dann

ist es doch am Schwimmernadelventil aber der scheint auch dicht zu sein ,im gegenteil hat her vieleicht kleine probleme fur offnen aber damit kann der Vergaser nicht uberlaufen. Kann das mit der dichtung zu tun haben; die ist, besonders in der Mitte nicht mehr sehr schon.

Gute Rotierungen an alle

André Seipel

 

seipel

Guten Abend Matthias,

Ich glaube das Problem kommt von der Vergaserdeckel dichtung welche, in der Mitte mit einer M4 Zylinder Schraube fest ist und drumherum mit 6 andere Schrauben. Wen diese mittlere nicht mehr halt im Vergaser geschnitene Gewinde damit ist der Deckel nicht mehr dicht. Meine losung ist da 5mm tiefer bohren und dann so viel Gewinde reinschneiden,das soll reichen fur wieder diese Schraube gut anziehen. Ich habe naturlich nachgeschaut ob da genugend Tiefe vorhanden ist und das scheint ok .Ich habe neue dichtung bestellt und auch Schwimmernadelventil .und werde sehen wie das klappt.

Gute rotierungen . 

André Seipel

 

seipel

Bild von Christian von Klösterlein

seipel schrieb:
Danke fur die Antworten und verzeihung fur das nicht so gutes Deustche Schrache,den, obwohl ich Elsasser bin, habe trotzdem nicht die laufende Praktik.

 

Cher monsieur Seipel,

wir sind ein internationaler Club, und das heißt daß nicht alle Mitglieder Deutsch als Muttersprache haben. Oft hat es einen gewissen Charme, das Deutsch eines Ausländers zu lesen.

Und:

Viele deutsche Mitglieder könnten stolz sein wenn sie so gut französisch sprechen/schreiben würden wie Sie deutsch!

 

In ganz seltenen Fällen, wenn die Verständlichkeit eines ausländischen Beitrages zweifelhaft ist, nehme ich mir die Freiheit da (kleine) Korrekturen anzubringen.

 

Meilleurs voeux
C.v.Klösterlein

 

 Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben