Einbau Zierleisten Front-und Heckscheibe

Bild von oldimeister

Hallo Zusammen,

meine Restaurierung geht langsam aber sicher dem Ende entgegen...

Das Thema Montage der Zierleisten bei der Front-und Heckscheibe beschäftigt mich dabei natürlich auch.

(ich habe die ganzen Einträge im Forum gelesen...)

Das Spezialwerkzeug werde ich natürlich im Club bestellen.

Hat schon mal jemand versucht, die Leisten auf die Fensterdichtungen zu montieren, bevor die Scheiben eingebaut sind?

Also Zierleisten auf die Gummis, dann die Gummis mit den Leisten auf die Scheiben und dann das ganze Einbauen?

 

Hat das schon mal jemand ausprobiert oder ist das eine "Schnapsidee"?

Danke für Eure Meinung dazu.

Gruß Axel

 

Moin, als Halbwüchsiger haben ich mit einem Freund dessen /8 neu lackiert. Wir hatten die gleiche Idee. Mit einem Kabel ließ sich die Dichtung auf den Falz ziehen, aber irgendwie saß die Scheibe dann dachförmig zu weit außen. Auch mit viel drücken ließ sich die Scheibe nicht nachträglich so weit nach innen drücken, dass sie sozusagen nach innen schnappt. Ohne die Leiste ging es dann, aber die Leiste nachträglich reinziehen klappte auch nicht.

 Im 3. Versuch, Leiste montiert einer zieht innen das Kabel aus der Dichtung und von außen drückt der ander wie blöd auf die Scheibe ging dann so leidlich.

Grüße

Ro80 und Suzuki RE5 in Braunschweig

Bild von Roman

Hallo,

 

nur die Blende der C-Säule hatte ich aus Neugier abgenommen und große Probleme diese wieder einzubauen. Auch mit Werkzeug ist das kaum schön hinzubekommen. Das Werkzeug, das im Reparaturhandbuch empfohlen wird, war mir keine Hilfe. Am Ende blieb mir nur das Reindrücken des Bleches in den Gummi, irgendwie und irgendwann ging es mit viel Kraft. Das Dünne Blech verbiegt sich leicht und jede kleinste Verformung ist hinerher sichtbar.

 

Tatsächlich hatte mein 79er Audi 80 auch ringsherum Aluleisten in der Gummidichtung der Frontscheibe. Ich hatte die Scheibe mit einem befreundeten Mechaniker ohne die Leisten mit der Schnurmethode eingebaut. Das Eindrücken der Aluleisten war hinterher auch hier ein Desaster. Später fragte ich einen Meister im Autohaus. was die richtige Methode sei. Er meinte, die Aluleisten müssen vor dem Einbau der Scheibe in die Gummidichtung.

An dieser Methode würde ich auch beim RO 80 festhalten, bis ich ein Video sehe, wie es jemend mit dem Spezialwerkzeug bei eingebauter Scheibe in einem Rutsch hinbekommt. Die Scheibe ist schnell drin, lieber etwas mehr Zeit für das Handtieren mit den Aluleisten in Kauf nehmen. 8 Hände sind sicher hilfreich, zu zweit wird es eng. Wenn die Scheibe erst drin ist, gibt es keine Option mehr für die Leisten und dann dauert es Stunden die Leisten irgendwie hinzubekommen. Es bleibt dann auch das Misstrauen, ob die Nut im Scheibengummi überhaupt passt.

 

Möglich ist jedoch auch. dass ein neuer, weicher Scheibengummi leichter in der Handhabung ist.

 

Gruß

Roman

 

 

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo zusammen,

 

die Montage der Zierleisten und Blenden ist mit dem Werkzeug problemlos möglich. Ohne dieses Werkzeug jedoch nahezu unmöglich... Zwingend erforderlich ist eine neue, weiche Dichtung! Und diese Dichtung muss unbedingt wirklich NEU sein (also Nachfertigung!), da "unbenutzte Originalteile" durch die Jahre mittlerweile so ausgehärtet sind, dass eine gescheite Montage kaum möglich ist.

 

Und bitte niemals Gewalt anwenden, da die Leisten und Blenden nicht extrem stabil sind und leicht verbiegen können. Eine bereits verbogene Leiste ist kaum noch montierbar.

 

Rotierende Grüße
Andreas

 

 

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Andreas Meyer

noch ergänzend...

Ich montiere immer zuerst die Scheibe, dann hinterher die Leisten und Blenden.

 

Wer Hilfe braucht, darf gerne vorbeikommen... Aber bitte nur mit neuer Dichtung und nicht-verbogenen Leisten...

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von oldimeister

ja dann mal danke für die unterschiedlichen Einschätzungen...

Wenn's nicht klappt, komme ich ohne Leisten im April nach Mulhouse - vielleicht findet sich dort jemand,

der's drauf hat.

Ich werd's schon irgendwie hinbekommen.

Gruß von Axel

 

Bild von thai-tiger

Kann man etwas Reifenmontagemittel drauf machen damit die Leisten besser drauf flutschen?

Gruß, Micha

________

Bild von oldimeister

Also nachdem ich gestern den zweiten Abned an den Leisten "rumgefummelt" habe,

muß ich mal meinem Frust Raum lassen.

Wenn das Montagewerkzeug brauchbar wäre, könnte man die Leisten damit montieren, das Ding (neu beim Club gekauft) ist aber nur Schrott.

Ständig löst sich der Griff vom Metallteil (hab ich jetzt nachgearbeitet ) und die Metallklinge ist einfach zu weich,

verbiegt sich relativ schnell!

Die meisten Leitsen habe ich montiert, nur bei der Frontscheibe unten dreh ich bald durch...

Ich werde mir am Wochenende von einem befreundeten Mechaniker ein richtiges Gerät zum Einsetzen von Scheiben ausleihen, dass müßte besser gehen.

Soll mir nur niemand erzählen, das Einsetzen der Leisten geht gut. Das glaub ich nicht mehr!!

 

Mit dicken Daumen vom Leistendrücken grüßt Axel Ober

Bild von Matthias vom Bodensee

Servus,

 

Also zum Thema Zierleisten kann ich folgendes beitragen: Andreas hat vollkommen recht, wenn er sagt nur mit neuem Gummi!!! Die alten Gummis sind so hart, dass es nur mit immensem Kraftaufwand geht und selbst dann mehr schlecht als recht.

Als ich meinen 76er restauriert habe und dann an die Scheibenmontage ging, musste ich mir etwas einfallen lassen, da ich nicht dran gedacht hatte rechtzeitig ein Werkzeug zu bestellen und gleichzeititg aber etwas unter Zeitdruck war. Ich habe mir mit mit einem dickeren Edelstahlblech geholfen und es mehrmals zurecht gebogen bis dann der Einbau klappte. Trotz allem braucht es schon eine gewisse Kraft und Geduld um die Zierblenden hinein zu bekommen. Was hilfreich ist, ist Spülmittel oder Silikonspray. Ich hab Spülmittel genommen und mit den Rückständen gleich die Scheiben gewaschen. Die dünnen Zierleisten oben und unten habe ich garnicht mit dem Werkzeug eingezogen sondern habe ein passendes Kabel in den Falz gelegt, welcher nachher die Zieleiste hält, und dann durch heraus ziehen der Schnur und leichtem Druck auf die Leiste selbige montiert. Das ging supergut. Gleitmittel nicht vergessen!!! Die Übung macht es denke ich aus. Bei meinem 73er habe ich mir damals auch schier einen abgebrochen und war mehrere Stunden pro Scheibe dran.
Mein zweiten ging es nicht nicht mal der Hälfte der Zeit (pro Scheibe 1h), voraus gesetzt natürlich man nimmt eine neue Dichtung was ohnehin sinnvoll ist, zumal sie ja auch problemlos zu bekommen ist.

 

schöne Grüße

Matthias

Has anybody recorded a video clip of how to install the trims? It would be very helpful. I always struggle with this.

Bild von Christian von Klösterlein

 

... und wenn noch niemand das per Video aufgenommen hat:

Bei der nächsten Leistenmontage bitte tun, getreu dem Motto

Ein Blid sagt mehr als tausend Worte, aber ein Video sagt mehr als zehn Bilder.

 

 Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

Alte gummi werden wieder weich, wenn mann die einstricht mit flussigem parafinne, die mann in jedes gutes apotheke finden kann. Auch wenn mann die seitenzierleisten montiert reichlich mit parafinne einstrichen.

MfG,

Georges Stoelen

NSU Club Belgien

Bild von rekord

Hallo Georges,

 

Was meinst du mit Paraffine? Doch nicht das Material womit man Kerzen fertigt?

MfG

ab

Bild von rekord

 

Wie macht man das eigentlich beim Himmelpolsterung? Eine Gummilippe soll doch zwischen Himmelpolsterung und Blech sein und die zweite Gummilippe über die Himmelpolsterung? Erst mal alles über die Himmelpolsterung montieren bei der Montage der Scheibe und anschließend einer der zwei Lippe zwischen Blech und Himmelpolsterung basteln?

MfG

ab