Ro80-Wiki?

Hallo zusammen,

 

auf diesen Seiten ist, wie an diversen Beiträgen unschwer erkennbar, eine immens Große Menge an Wissen vorhanden, welche auch immer wieder durch die Aktiven hier verteilt wird.

 

Nun gibt es einige Antworten sind dabei einfach zu finden, andere Antworten erfordern doch etliche Recherche, insofern überhaupt bereits Beiträge in diesem Forum oder aber im alten Forum existieren.

 

Daher könnte ich mir gut vorstellen, dass ein eigenes Wiki gute Dienste leisten könnte, um vorhandenes Wissen systematisch aufzubereiten und vor allem zugänglich zu machen.

Der Aufbau selber wäre dabei nichts, was einzelne Personen tun müssten, sondern könnte von jedem Interessierten mit getragen werden.

Als mögliches Vorbild könnte das T4-Wiki herhalten, in welchem zu einer bestimmten Fahrzeugreihe reichlichst Informationen bereitgestellt werden - und darüber auch direkt viele Fragen beantwortet.

Eine mögliche Realisierung eines Ro80-Wikis würde zudem dieses Internetangebot nochmals aufwerten und möglichen Interssierten und/oder Neueinsteigern durch die Bereitstellung von Wissen den Einstieg in die ganze Thematik Ro80 erleichten.

 

Was meint Ihr?

 

Viele Grüße

Dan

Bild von Bernd.H

Hallo Dan,

eine wie auch immer geartete "Wissenssammlung" ist für die Attraktivität der Webseite ganz sicher sehr von Vorteil.

Eine ähnliche Sammlung existiert ja derzeit mit den "Tipps und Tricks" sogar auch in Druckform.

Eine Sammlung ala "Wiki" die von allen Mitgliedern mit getragen und erstellt und verbessert werden kann fände ich sehr begrüßenswert, denn die Suchfunktion des Forums erbringt nach meiner Erfahrung nicht immer wirklich befriedigende Ergebnisse zu Tage. Um ehrlich zu sein finde ich die Suchfunktion eher recht bescheiden.

 

Wer jetzt denkt das in einem solchen Wiki, wenn alle Mitglieder selber etwas verfassen und hinterlegen können, viel Müll zu finden sein wird dem sei gesagt das ich das anfänglich bei Wikipedia auch befürchtete. Es hat sich aber nicht bewahrheitet, obwohl (oder gerade weil) im Prinzip jeder einen Wikipediaartikel verfassen und verbessern kann.

 

Wenn man gleich strukturiert und zielgerichtet ein Themengebiet bei seiner Suche nach Informationen ansteuern und sich informieren könnte wäre das schon sehr praktisch, zeitsparend und würde den Nutzwert der gesamten Webseite sicher weiter steigern.

 

Grüße

 

Bernd

Bild von Christian von Klösterlein

 

Bernd und Dan,

 

vollkommen einverstanden mit den Gedanken zu einem Ro-Wiki. Ich kenne das von einem anderen Oldtimer. Zeitgemäß, zweckmäßig, stets gut zu updaten.

 

Ich möchte jetzt die junge Generation aufrufen, sich hier zu engagieren. Ich habe zwar mit viel Engagement (und Unterstützung von anderen) die T&T zusammengestellt und immer wieder neu herausgegeben, aber jetzt, nach meinem achtzigsten Geburtstag, meine ich doch daß sich hier mal jüngere engagieren sollten.

 

Meiner Unterstüztung könnt Ihr gewiß sein!

 

 Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

Hallo Christian,

 

das klingt ja toll! :-D Vielen Dank schonmal für Deine Unterstützung. Und Hut ab - hätte Dich jünger eingeschätzt...

 

Nun, was sagt denn unser Webmaster zu dem Thema? Ein Wiki könnte als Subdomain eingebunden werden, anbieten würde sich hier ja der Einsatz eines MediaWiki sein, das dürfte den meisten vertraut sein und sollte auch hinsichtlich des Supports zukunftssicher sein.

 

Gruß vom Dan

Bild von Webmaster

Hallo Dan,

 

da sehe ich zwei Aspekte:

 

a) Was die Community hier erarbeitet hat, ist vorhanden. Es sind halt Forenthreads, die man jeweils bis zum Ende durcharbeiten muss, um zu verstehen.

b) Was Christian und seine Helfer bisher gemacht haben (Tipps & Tricks) ist ganz klassisch in gedruckter Form.

 

Wenn man da etwas anders machen / weiterentwickeln will, braucht man erstmal eine Redaktion.

 

Hast du Zeit und Kenntnis für die redaktionelle Arbeit?

Wer noch? Bitte melden!

 

Weiteres ist vorerst nichts für eine öffentliche Forendiskussion. Ich schlage eine Arbeitsgruppe 'Redesign Website' vor, in der ich gerne technisch mitarbeite. Das wird schon zeitmäßig nicht einfach, für Redaktion fehlt mir die Zeit definitiv.

 

 

Euer Webmaster

Hallo Ralf,

 

danke für Deine Antwort. :-)

 

Kurz zu den beiden Punkten, die Du zu Recht ansprichst:

 

Zum Glück ist das, das die Community bislang erarbeitet hat vorhanden. Und zum Glück ist das im Forum entstanden - welches zu einem nicht unerheblichen Teil dem Austausch untereinander dient und so schon etliche Fragen beantwortet konnten.

Die Tipps & Tricks sind ebenfalls zum Glück vorhanden und zeigen viele Dinge auf, die besser beziehungsweise einfacher gemacht werden können. Dass es die Tipps & Tricks gibt: Klasse!! Nochmals vielen Dank!

 

Ein Wiki soll übrigens weder das eine, noch das andere Ersetzen - sondern Ergänzung dienen und Nachschlagewerk dienen, an welchem sich alle Mitglieder beteiligen könnten und somit nach und nach ein großer Fundus an Dokumentation entstehen könnte.

 

Deinen Vorschlag einer Arbeitsgruppe finde ich gut! Wer macht mit?

 

Viele Grüße

 

Dan

Bild von Christian von Klösterlein

 

Liebe Freunde,

 

Ralf hat recht: Da braucht's eine Redaktion.

Sollte man die gleiche Einteilung wie bei den Tipps & Tricks verwenden? Ich habe keinerlei ©-Rechte an dieser Einteilung.

 

Also: Freiwillige vor!

 

 Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

Moin,

 

eine Redaktion im klassischen Sinne ja nicht unbedingt. Das schöne an einem Wiki, so wie es beispielsweise bei der Wikipedia oder aber auch dem bereits genannten T4 Wiki gemacht wird, ist ja, dass praktisch jeder mitmachen kann und direkt Artikel verfassen kann.

Damit ist zum einen die Arbeitslast für den einzelnen auf ein individuell selber festgelegtes Maß reduziert und zum anderen können dadurch schneller Artikel, Ergänzungnen und dergleichen erstellt werden.

Sicherlich braucht es einen Admin und / oder Moderatoren, die im Zweifelsfall aktiv werden können, aber ein Vollzeitjob für eine einzelne Person soll ja gerade nicht draus werden. :-)

 

Gruß!

Dan

Hallo allerseits,

 

ich komme nochmal auf das Ro-Wiki zurück...

Wie wäre es damit, ein Wiki einzurichten, jedoch für den Betatest zunächst nur eine geschlossene Benutzergruppe als - nunja, Betatester - zu involvieren?

Das Wiki könnte etwa als Third-Level-Domain eingebunden werden - also etwa wiki.ro80club.org. Oder, falls gewünscht, auch mit einem weiteren Zusatz - je nach Sprache, also zum Beispiel de.wiki.ro80club.de für die deutschsprachige Version oder en.wiki.ro80club.de für die englischsprachige. Falls wir da zweisprachig machen wollen...

So wäre die Integration einfach und auch ersichtlich.

Was meint Ihr?

 

Viele Grüße

Dan

Bild von Bernd.H

Wie auch immer der Anfang genau aussehen wird, ich freue mich darauf wenn der Wikistart, vielleicht auch zunächst nur testweise, erfolgen wird.

So weit es mir möglich ist werde ich den Aufbau des Wiki nach Kräften unterstützen. Für mich wird das allerdings auch Neuland sein. :)

 

Grüße

 

Bernd

Schönen guten Morgen,

Ich hatte mal vor, eine Wicki Seite über den Club als solches zu machen.
Da bin ich aber wieder von ab gekommen, weil das besser jemand macht der die Vereinsgeschichte genau kennt, der von Anbeginn dabei war.
Die ersten Jahre waren ja etwas turbulent aber allein schon wegen den Kontakten zu Dr. Wankel und dem Auberg sehr interessant.
Da muss vieles erklärt werden.
Sollte sich jemand kompetentes finden der eine Wicki side über den Club macht, könnte man doch eine side über den Ro80 als Auto mit seinen Besonderheiten gleich mit erstellen und verlinken...
Für die Aktion bräuchten wir dann tatsächlich eine Art von "Redaktion".

Legt Euch wieder hin!

Merke: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch Kammervolumen!

Hallo Arne,

bei dem Wiki soll es ja vornehmlich um das Auto und seine Komponenten und natürlich deren Funktionsweise, Fehler etc. gehen.
Selbstverständlich kann da auch der Club beschrieben werden.

Weiter oben findet sich der Verweis auf das T4-Wiki - welches aus gleichem Grund ins Leben gerufen wurde, nur eben für den VW T4.

Hier eine Beschreibung eines Wikis:

"Ein Wiki (hawaiisch für „schnell“),[1] seltener auch WikiWiki oder WikiWeb genannt, ist eine Website, deren Inhalte von den Besuchern nicht nur gelesen, sondern auch direkt im Webbrowser geändert werden können (Web-2.0-Anwendung). Das Ziel ist häufig, Erfahrung und Wissen gemeinschaftlich zu sammeln (kollektive Intelligenz) und in für die Zielgruppe verständlicher Form zu dokumentieren. Die Autoren erarbeiten hierzu gemeinschaftlich Texte, die ggf. durch Fotos oder andere Medien ergänzt werden (Kollaboratives Schreiben, E-Collaboration). Ermöglicht wird dies durch ein vereinfachtes Content-Management-System, die sogenannte Wiki-Software oder Wiki-Engine. Wiki-Seiten werden meist in Form von Wikitext gespeichert. Das bekannteste Wiki ist die Online-Enzyklopädie Wikipedia, welche die Wiki-Software MediaWiki einsetzt. [...]"

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wiki

Viele Grüße

Dan

Bild von Matthias vom Bodensee

Wikis gibt's ja von vielen Typen und die Vielzahl davon zeigt eigentlich, dass diese Idee nicht die schlechteste ist.

Da ich sowas in der Art vom Audi 100 Typ 44 kenne hier mal einen Link dazu:

http://audi100.selbst-doku.de/

Hier geht es zwar um die Audi Typen 44 und 4A, aber das soll lediglich als Möglichkeit dienen wie man so etwas z.B. auch lösen könnte!

Finde ich recht interessant. Manche Reparaturen sind auch extern verlinkt. Manches finde ich auch nicht so gelungen, aber da hat denke ich sowieso jeder seine eigene Meinung dazu, auch was das Thema reparieren anbelangt. Für die einen ist das rumgebastel für die anderen eine hilfreiche oder sogar gute Lösung. Selbst wenn es nur als Ideengeber dient, das man nutzen kann um seine eigene Lösung daraus zu entwickeln. Aufgrund dessen, dass es im 100er weitaus mehr Motorvarianten und Ausstattungen gegeben hat als im Ro80 (wo ja vieles ohnehin schon Serie war), gibt es dort natürlich auch viel mehr Rubriken. Da könnte z.B. auch so etwas einfließen wie z.B. wodurch unterscheiden sich die Baujahre bzw was wurde während der Produktion wie geändert. Da könnten z.B. die aus dem seit ewigen Zeiten vergriffenen Ro80-Buch nieder geschriebenen technischen Änderungen gut reinpassen.

Vielleicht wäre das in der Art oder in einer ähnlichen Form ja auch etwas für uns?  Das ganze soll nur als Beispiel dienen wie so etwas aussehen kann.

Im Audi 100 Forum werden oft die gleichen Fragen gestellt. Bei hunderten von Seiten ist es nicht immer leicht sich mit Hilfe der Suchfunktion das passende Problem raus zu picken was nun auch auf den eigenen Wagen zutrifft. Für typische Probleme aber die sich beim Ro gerne mal einstellen und die das sind, was man im Fachjargon die "klassichen Krankheiten" nennt wäre so ein "Sammelalbum" mit Sicherheit nicht schlecht um viele Fragen von vornherein zu beantworten.

das ganze ist dann ja noch ausbaufähig. Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag erbaut.

Der Typ 44 Club hat wohl sowas in der Art auf seiner Clubhomepage und stellt wohl auch Unterlagen zum Fahrzeug zur Verfügung, allerdings ist das an eine Mitgleidschaft gebunden, was ich irgendwo aber auch verstehen kann.

 

schöne Grüße vom Bodensee

Matthias